Logo

Corona Pandemie

Liebe Tierbesitzer,

der Praxisbetrieb geht weiter!

Es werden weiterhin Termine für die Behandlung Ihrer Tiere vergeben.
Wir bitten Sie jedoch während der Zeit, in der die Sicherheitsmaßnahmen gelten, sich zunächst ohne Ihr Tier anzumelden und dann draußen, bzw. im Auto zu warten, bis Sie hereingerufen werden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen nicht die Hand reichen können - dafür schenken wir Ihnen ein Lächeln!

Wir nehmen vor der Untersuchung den Vorbericht von Ihnen auf und werden Ihnen Ihr Tier dann abnehmen und untersuchen. Anschließend besprechen wir gemeinsam die Behandlungs- und Therapieoptionen und geben Ihnen ggf. die benötigen Medikamente mit.

Bitte beachten Sie, dass nur in Ausnahmefällen eine Person mit in die Behandlung darf und dass das Tier durch eine Helferin gehalten wird. Die Maßnahme gilt, damit wir zum gegenseitigen Schutz einen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern halten können.

Bitte bestellen Sie alle Medikamente im Vorfeld telefonisch oder via E-Mail, wir bearbeiten dann Ihre Bestellung zeitnah.

Es gibt zur Zeit keine gesicherten Erkenntnisse darüber, dass das Virus auch über unsere Haustiere übertragen werden kann. Bitte lassen Sie sich durch Medienberichte nicht irritieren. Wenn es neue, für uns relevante Erkenntnisse gibt, werden wir durch die entsprechenden Ämter informiert.
Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an!


Ihr Team der Kleintierpraxis Niederelbe

Weitere Informationen:

Weiter

Labor:

Unsere Praxis verfügt über moderne Blutanalysegräte, die uns die Untersuchung der Proben im Haus ermöglichen. Dies ist vor allem bei Notfallpatienten (Bestimmung von Elektrolyten oder Gerinnungsdiagnostik bei Rattengiftaufnahme) sehr hilfreich. Wir können Blut-, Urin- und Kotproben und zum Teil auch die zytologischen Proben unmittelbar vor Ort analysieren. Für Spezialuntersuchungen und Routine-Blutbilder nutzen wir einen täglichen Express-Kurierdienst, der die Proben in ein Fremdlabor (Biocontrol Ingelheim) bringt. Auch histologische Proben werden in einem Fremdlabor (Prof. Bomhardt München) untersucht.

headerimage

footerimage